Besichtigung bei FingerHaus in Frankenberg

An diesem Wochenende waren wir bei FingerHaus in Frankenberg und haben uns dort die Produktion und das Bemusterungszentrum angesehen. Herr M. hatte uns dies bereits bei seinem ersten Besuch bei uns angeboten.

In der Produktion haben wir gelernt, dass in den zwei mittelgroßen Hallen etwa zwei Häuser pro Tag (~700 im Jahr) produziert werden und wie sich ein FingerHaus zusammensetzt. Alle Wand-, Decken- und Dachelemente werden hier bereits vorgefertigt, Fenster direkt mit Rollos ausgestattet und Wasserleitungen vorverlegt, so dass sie auf der Baustelle nur noch untereinander verbunden werden müssen. Aber seht am besten selbst.

Wichtiger noch war aber der Besuch im Bemusterungszentrum. Dort konnten wir uns bereits ein Bild davon machen, was alles im Standard dabei ist und wo wir wohl mit einem Aufpreis rechnen müssen. So haben wir zum Beispiel bereits sehen können, dass wir uns wahrscheinlich selbst um die Badamaturen kümmern werden. Ansonsten machen die meisten Ausstellungsstücke selbst im Standard einen hochwertigen Eindruck. Wir gehen davon aus, dass wir hier mit einem relativ kleinen Budget rechnen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.